Solidaritätskundgebung vor der Österreichischen Botschaft

60 selbst denkende Menschen vor der Botschaft

Am heutigen 20.11.2021 findet eine Großdemo mit mehreren 10.000 Teilnehmern statt, viele sind auch aus Deutschland angereist. 60 selbst denkende Menschen die den Weg nicht nach Wien nehmen konnten haben sich zu einer Solidaritätskundgebung vor der Österreichischen Botschaft (Staufenbergstraße) in Berlin eingefunden.

Die ersten 20 Personen waren schon gegen 13 Uhr vor Ort, es dauerte keine 20 min da war die Polizei vor Ort und vertrieb die Leute und schrieb mal wieder OWi Anzeigen. Also zog man sich erstmal zurück. Ein erneuter Weg zur Botschaft zu 15 Uhr zeigte dann das dort noch mehr Menschen waren. Neben Vertretern der Freedom Parade waren auch einige Vertreter von Friedenslicht Falkensee vor Ort.

Es wurden weiße Rosen an das Tor der Botschaft gesteckt, Kerzen aufgestellt und einige Teilnehmer sprachen über Ihre Ängste und Wünsche.

Die Polizei ließ die Kundgebung ca. 1 Stunde in Ruhe laufen, nach dem die Verstärkung durch die 25. EHu eingetroffen war fing man langsam an die selbst denkenden Menschen vor der Botschaft zu vertreiben. Davon abgesehen das die Polizei diesmal sehr “freundlich” vorging dauerte es doch fast eine weitere Stunde bis sich die Menschen verstreut hatten. Selbst als einige Studenten auf der anderen Straßenseite der Tiergartenstraße standen wollte die Polizei sie von dort vertreiben. Dank eines standhaften Studenten der die Polizei über die rechtliche Lage aufklärte zogen diese sich dann zurück, so dass 20 Personen dort verbleiben konnten.

Was ich mich auch heute wieder Frage, wo waren die tausenden Menschen die in diversen Telegramkanälen unterwegs sind, es bringt rein Garnichts sich bei Telegram, Facebook und Co über die miese Situation aufzuregen wenn am Ende wieder nur so wenige auf der Straße sind und Gesicht zeigen. Sind die Maßnahmen in Deutschland noch nicht hart genug, dass die Menschen immer noch schlafen oder sind die Leute schlichtweg zu faul?

Spread the love