Schilderaktion – 14.04.2022

Seid über einem Jahr stehen die standhaften und selbst denkenden Frau und Männer jeden Donnerstag ab 17 Uhr auf dem Tempelhofer Damm mit Ihrer Schilderaktion. Egal ob im tiefsten Winter, bei sommerlichen 30 Grad oder im strömenden Regen. Nichts kann diese standhaften Menschen aufhalten, Ihre Botschaften anderen Menschen mitzuteilen.

Nun habe ich es endlich geschaffte mir das ganze persönlich anzuschauen und wen wundert es, es sind viele bekannte Gesichter dort anzutreffen.

Es gibt sehr viel zu Spruch von den Autofahrern, egal, ob hupend, mit Daumen hoch oder in kurzen Gesprächen, wenn sich der Verkehr wieder staut.

Die wenigen pöbelnden Medien verseuchten, Nichtdenker kann man dabei außer Acht lassen. Diese haben es bis heute nicht begriffen, was in unserem Land passiert und werden es wahrscheinlich, wenn überhaupt, erst wenn es extrem schlimm wird.

Es waren entspannte und sehr schöne 1,5 Stunden, die ich dort mit diesen aufrichtigen Menschen verbringen dürfte. Wer sich dort einbringen möchte, kann sich gerne anschließen. Jeden Donnerstag ab 17 Uhr auf dem Tempelhofer Damm (Höhe Manfred-von-Richthofen-Straße).

Ebenso findet jeden Dienstag ab 16 Uhr eine Schilderaktion auf der Schloßstraße statt.

Wer mich als unabhängiger Fotograf unterstützen möchte, kann dieses gerne HIER tun.

Spread the love

2 Kommentare

  1. Viele Menschen haben immer noch nicht begriffen, was in Deutschland jetzt geschied. Ich hoffe es wird nicht ein drittes Mal zu spät sein. Dann ist es entgültig und es gibt dann kein Zurück. 1945 ist dann überhaupt nicht zuvergleichen. Wollen wir Deutsche Menschen es geschehen lassen. Es sich selbst ständig selbst anzulügen und alles was die Oberen beschließen so einfach hinzunehmen. Die Angst muß jetzt und heute überwunden werden. Die neue Weltordnung ist für uns alle Menschen in Ost und West, in Nord und Süd das Ende sein. Jetzt muss der Kampf gegen das Böse zu unseren Gunsten entschieden werden. Die Menschen müssen aufwachen.

Kommentare sind geschlossen.