Christopher Street Day 2021

35.000 Teilnehmer versammeln sich zum CSD in Berlin

Auch der CSD 2021 in Berlin stand dieses Jahr im Zeichen der “Coronapandemie”. 2020 musste die CSD-Parade ausfallen. Dieses Jahr konnte sie unter Auflagen stattfinden. Wobei die Auflagen in vielen Teilen nicht eingehalten wurden. Der Polizei war es aber in diesem Fall egal.

<< Foto vom CSD gibt es hier >>

Man sah sehr viele Menschen dicht an dicht die Aufzugsstrecke entlang ziehen, ebenso die Schaulustigen, dicht an dicht und teilweise ohne Maske. Die Leipziger Straße sowie die Ebertstraße waren voll mit Menschen die ausgelassen ihre Party feierten ohne an irgendwelche Regeln auch nur Ansatzweise zu denken. Die eingesetzten Polizisten liefen durch die Menschenmenge, vorbei an Menschen ohne Maske mit Glasfalschen und Alkohol.

 

Wo wurden da die Corona Maßnahmen durch gesetzt? In den 3 Stunden die ich den Aufzug begleitete habe ich nicht einmal auch nur eine Personalienfeststellung und oder eine Festnahme gesehen. Hier wurde wieder mit zweierlei Maß gemessen. Sowas waren bei einer Anti-Corona Demo ein Ding der Unmöglichkeit. Dort wären die Teilnehmer in Massen abgeführt worden und die Polizei wäre in voller Ausrüstung aufmarschiert.

 Am Brandenburger Tor strömten immer mehr Menschen zu dem Aufzug und niemand hat sich um eine Maske gekümmert – nur wenige hundert Meter am Reichstag sah man genau das Gegenteil, dort war die 11. Einsatzhundertschaft im Einsatz und die kontrolliert dort wie gehabt die Maskenpflicht. Es ging sogar soweit das eine Person festgenommen wurde und wieder mal ziemlich brutal zu Boden gebracht wurde.

Warum wird beim CSD nicht kontrolliert aber bei anderen Gelegenheiten wird so massiv darauf geachtet – zumal viele Polizisten am Rande von Einsätzen selber ohne Maske und Abstand oft genug zu sehen waren.

Eigentlich sind die Gesetze für alle gleich – oder sind andere Gleicher?

Wir sehen uns am  01.08.2021 in Berlin

Spread the love