Bauerndemo / Mahnwache Berlin

Bauern für uns, wir für Bauern!

Seit der Demo der Freien Bauern am 08.01.2024 an dem mehrere Hundert Fahrzeuge (Schlepper, LKWs, Transporter und PKWs) teilnahmen, stehen immer noch jeden Tag zwischen 50 und 80 Fahrzeuge auf der Straße des 17. Juni zu einer Mahnwache. Jeden Tag kommen andere dazu und man wechselt sich ab. Die Bauern bleiben auf jeden Fall bis zum 15.01.2024

<<< 56 Fotos gibt es hier >>>

Am Montag, dem 15.01.2024 findet zum Abschluss der einwöchigen Protestaktionen der Landwirte eine Sternfahrt nach Berlin zur Straße des 17. Juni statt. Im gesamten Stadtgebiet werden erhebliche Störungen erwartet.

Auf der Webseite der Verkehrsinformationszentrale Berlin sind folgende Startpunkte und Routen veröffentlicht:

  • Frohnau, Landesgrenze B96 Oranienburger Chaussee:
    über Oranienburger Chaussee, Berliner Straße, Oraniendamm, Oranienburger Straße, Roedernallee, Lindauer Allee, Residenzstraße, Marktstraße, Seestraße, Beusselstraße, Alt-Moabit, Gotzkowskystraße, Levetzowstraße, Altonaer Straße und Großer Stern
  • Staaken, Landesgrenze B5 Hamburger Chaussee:
    über Hamburger Chaussee, Heerstraße, Theodor-Heuss-Platz, Kaiserdamm, Bismarckstraße, Ernst-Reuter-Platz, Straße des 17. Juni, Großer Stern
  • Stadtrandsiedlung Malchow, Landesgrenze B2 Dorfstraße:
    über Dorfstraße, Malchower Chaussee, Berliner Allee, Ostseestraße, Wisbyer Straße, Bornholmer Straße, Osloer Straße, Seestraße, Beusselstraße, Alt-Moabit, Gotzkowskystraße, Levetzowstraße, Altonaer Straße und Großer Stern
  • Lichtenrade, Landesgrenze B96 Kirchhainer Damm:
    über Kirchhainer Damm, Lichtenrader Damm, Mariendorfer Damm, Tempelhofer Damm, Platz der Luftbrücke, Mehringdamm, Wilhelmstraße, Hallesches Ufer, Reichpietschufer, Von-der-Heydt-Straße, Klingelhöferstraße, Hofjägerallee und Großer Stern
  • Mahlsdorf, Landesgrenze B1 Alt-Mahlsdorf:
    über Alt-Mahlsdorf, Alt-Kaulsdorf, Alt-Biesdorf, Alt-Friedrichsfelde, Frankfurter Allee, Frankfurter Tor, Karl-Marx-Allee, Otto-Braun-Straße, Mollstraße, Torstraße, Hannoversche Straße, Hessische Straße, Invalidenstraße, Alt-Moabit, Stromstraße, Lessingstraße, Altonaer Straße und Großer Stern

Laut VIZ sollen sich auf den Routen durchschnittlich etwa 600 landwirtschaftliche Fahrzeuge bewegen. Die Ankunft der verschiedenen Protestzüge wird gegen Mittag erwartet.

Keine Werbung, keine Sponsoren und natürlich keine GEZ. SPOTYPOST ist arm, unabhängig und glücklich. Da wir es mit der Armut aber nicht übertreiben wollen, nehmen wir gerne Spenden

Wer meine Arbeit unterstützen möchte: 
zur Unterstützerseite

Bei meinem heutigen Besuch (12.01.2024) war eine sehr gute Stimmung unter den Bauern und Besuchern zu verspüren. Die Bauern werden von der Bevölkerung mit vielen Dingen versorgt und erhalten gute Unterstützung.

Diese Unterstützung ist wichtig, denn dieser Protest geht uns alle Bürger etwas an. Die aktuelle Bundesregierung zerstört systematisch und wissentlich unser Land, das Land, was unsere Eltern und Großeltern wieder aufgebaut haben. Es werden Milliarden Euro ins Ausland gegeben für irgendwelche Projekte die der Linksgrünen Ideologie entsprechen, bezahlen tun wir Bürger dieses. Unsere Politiker haben genug Einkommen mit Ihren Diäten, sodass die hohen Heizkosten, Lebensmittelpreise etc. bei denen kaum ins Gewicht fallen.

Heute wurden schon die „Aufenthaltsstände“ abgebaut und woanders wieder aufgebaut und viele Schlepper wurden umgeparkt. Der Platz wird scheinbar gebraucht für die erwartete Menschenmenge vor dem Brandenburger Tor. Laut Schätzungen einiger Mainstreammedien geht man von 15.000 Menschen und mehreren Tausend Fahrzeugen aus.

Wer am Montagvormittag Zeit hat, kann sich gerne an die Strecken (siehe oben) stellen und die Bauern bei Ihrer Sternfahrt unterstützen, um dann anschließend zur Kundgebung an das Brandenburger Tor zu kommen!