10.01.2022 – Montagsspaziergang

es werden immer mehr

Am gestrigen Montag (10.01.2022) fanden erneut in ganz Berlin Montagsspaziergänge von selbst denkenden und freien Menschen statt. Mich führte der Weg dieses Mal nach Mitte, zum Alexanderplatz. Dort rief Eric Graziani zum Spaziergang auf. Es beteiligten sich auch einige der Freien Geister und stellten das Führungsfahrzeug mit der entsprechenden Audiotechnik.

<<< Fotos gibt es hier >>>
<<< Video am Ende der Seite >>>

Die ca. 850 Menschen (meine Schätzung) zogen ab 18:45 von der Weltzeituhr zur Karl-Liebknecht-Straße, von dort aus ging es einfach geradeaus bis zum ZDF-Hauptstadtstudio in der Straße „Unter den Linden“, auf der dortigen Zwischenkundgebung wurde die massive Zensur in den deutschen Mainstreammedien angeprangert. Nach etwa 30 min. wendete der Zug und es ging gemütlich zurück zum Alexanderplatz. Auf Höhe der Friedrichstraße schlossen sich dann noch weitere Spaziergänger an, die aus dem Prenzlauer Berg dazu gestoßen sind.

Nach etwa 3 Stunden und 4 Kilometer kam der Zug wieder an der Weltzeituhr an. Die eingesetzten Polizisten waren heute sehr entspannt uns gegenüber. Aber die hatten auch einiges mit nicht selbst denkenden und Mainstreammedien verseuchten Menschen zu tun, die die ganze Zeit die Spaziergänger begleiteten und versuchten zu stören. Dieses ist ihnen mal wieder nicht gelungen.

In ganz Berlin gingen heute die Menschen wieder auf die Straße, um Ihren Unmut über die Bundesregierung zum Ausdruck zu bringen. Nach ersten Schätzungen aus den einzelnen Stadtbezirken waren es heute ca. 4200 Menschen. Dabei waren Köpenick, Adlershof, Wedding, Prenzlauer Berg, Lichtenberg, Spandau, Karlshorst, Mitte/Alexanderplatz, Tegel, Pankow, Treptow, Neukölln, Charlottenburg-Wilmersdorf, Schöneberg und Lankwitz.

Aber auch im Berliner Umland und ganz Deutschland gingen die Menschen auf die Straße für Frieden, Freiheit und Demokratie. 

Den größten unangemeldeten Protestzug gab es in Cottbus im Süden des Landes. Dort zogen nach Schätzungen der Polizei etwa 3000 Menschen durch die Innenstadt. In Königs Wusterhausen (Dahme-Spreewald) waren es 1000 Protestierende. In den Landkreisen Elbe-Elster, Oberspreewald-Lausitz, Dahme-Spreewald und Spree-Neiße waren es zusammen etwa 4000 Menschen.

bz-berlin.de

Und wir gehen weiter auf die Straße, solange bis dieser Wahnsinn ein Ende hat. Nächsten Montag und jeder bringt einen neuen Spaziergänger mit.

Wer mich als unabhängiger Fotograf unterstützen möchte, kann dieses gerne HIER tun.


Download “10.01.2022” 10012022_Montagsspaziergang.mp4 – 248-mal heruntergeladen – 405 MB

Spread the love