Berlin läuft zusammen – 17.01.2022

Am gestrigen Montag (17.01.2022) gab es die nächste Auflage von „Berlin läuft zusammen“. Wieder gab es eine Steigerung der selbst denkenden Menschen zur Vorwoche. Dieses Mal waren es ca. 1500 Menschen, die trotz des ungemütlichen Wetters den Weg zum Alexanderplatz gefunden haben.

<<< Fotos gibt es hier >>>
<<< Video am Ende der Seite >>>

Nach der ersten Ansprache durch Eric Graziani, gab es einen Nachruf und eine Schweigeminute (Video) für die am 17.01.2022 verstorbene Aya (78). Aya war eine wahre Widerstandskämpferin, die auf jeder Demo in Berlin dabei war. Aya, wir werden Dich vermissen!

Gegen 18:45 setzte sich der Demozug in Bewegung, dieses Mal ging es durch die Rathausstraße, vorbei am Fernsehturm, Richtung Spandauer Straße, von dort zog der mittlerweile auf 400 m angewachsene Zug durch die Leipziger Straße. Am Rand wurden wir wieder von nicht selbst denkenden indoktrinierten Menschen begleitet, die wie üblich nur Beschimpfungen übrig hatten. Die selbst denkenden Menschen waren wieder so gut gelaunt, dass die Störer übertönt wurden. Dabei machte die eingesetzte 25. EHu einen sehr guten Job und vermied dadurch evtl. Konflikte.

Heute hatten wir sogar internationale Begleitung, es war ein TV-Team von der BBC-News anwesend. Nach Aussage der Sprecherin soll es wohl am Donnerstag dazu einen Beitrag geben (übernehme keine Garantie dafür). 

Der Zug wurde dann aber von der Polizei an der Ecke Leipziger Straße / Friedrichstraße gestoppt und man wies die Teilnehmer auf die Maskenpflicht (wohl bemerkt unter freiem Himmel) hin. Nach etwa 15 min ging es dann aber weiter durch die Friedrichstraße Richtung unter den Linden. Vor dem Hauptstadtstudio des ZDF angekommen gab es eine Zwischenkundgebung. Normalerweise sind die Rolltore am Zollernhof um diese Zeit noch offen. Heute waren diese heruntergelassen und der Eingang wurde abgeriegelt durch die Polizei. Warum fragt man sich, haben die Herrschaften von Zweiten Deutschen Staatsfernsehen etwa Angst? Angst vor der Wut der Menschen über die Lügen, die verbreitet werden?

Nach einer Weile ging es weiter und der Demozug wendete an der Neustädtische Kirchstraße und setzte seinen Weg Unter den Linden zurück zum Alexanderplatz fort.

Dort angekommen gab es noch einen Endkundgebung und gegen 21:30 wurde die Demo für beendet erklärt.

Wie aus verschiedenen Kreisen berichtet wurde, waren heute wieder ca. 8000 Menschen in Berlin auf den Straßen „spazieren“

Nach BZ Informationen haben Tausende Menschen in Brandenburg gegen eine allgemeine Impfpflicht und gegen die Corona-Maßnahmen demonstriert. In Bernau und Eberswalde (Barnim) kamen nach Angaben der Polizei jeweils mehr als tausend Menschen zusammen. Vor dem Oranienburger Schloss (Oberhavel) waren es nach den Beobachtungen eines dpa-Reporters ebenso viele. Knapp 900 Teilnehmer zählte die Polizei in Frankfurt (Oder). In Cottbus wurde eine nicht angemeldete Demonstration mit rund 2500 Teilnehmern von der Polizei aufgelöst. Nach Angaben der Polizei blieb es bei den Protesten im Land weitgehend friedlich.

Wichtig ist jetzt nicht nachzulassen, sodass es jede Woche mehr werden, soviel das wir dann ALLE  bald gemeinsam in der Berliner-City auf die Straße gehen (Auch die Menschen aus dem Berliner Umland sind dazu eingeladen). Unabhängig von der Organisation, dem Banner oder das Label. Gemeinsam für die gleich Sache kämpfen, darf nicht durch persönliche Befindlichkeiten oder Differenzen ver.- und behindert werden.

In diesem Sinne meine Freunde, wir sehen uns bald wieder!

Wer mich als unabhängiger Fotograf unterstützen möchte, kann dieses gerne HIER tun.

YouTube-Direktlink: https://www.youtube.com/watch?v=NvNNf3s6-P4

Download “Berlin läuft zusammen - 17.01.2022” 2022-01-17_web.mp4 – 329-mal heruntergeladen – 143 MB

Spread the love