31.01.2022 – Ein Tag zwei Demos

Gestern am 31.01.2022 fanden neben die ganzen „Spaziergängen“ in den Stadtbezirken auch zwei Demos statt.

Die erste „Pflege mit Herz steht auf“ Demo fand zwischen 16:00 und 18:00 Uhr vor dem Gesundheitsministerium in der Berliner Friedrichstraße statt. Dort versammelten sich ca. 400 Selbstdenkende Menschen, größtenteils aus der Pflege, aber auch Ärzte und Ärztinnen waren anwesend. Dazu fanden sich heute auch ca. 40 Feuerwehrangehörigen der Berliner Berufsfeuerwehs ein, diese stammen aus ganz unterschiedlichen Wachen.

<<< Fotos gibt es hier >>>
<<< Beide Videos gibt es hier >>>

Die Polizei hatte scheinbar nicht mit so viele Menschen gerechnet und musste im Nachhinein die Fahrbahn inkl. den Straßenbahnverkehr sperren um, dass die Menschen genug Platz hatten

Es gab mehrere Reden, die die Impfpflicht in der Pflege und allgemein anprangerten. Sämtliche Reden waren sehr emotional, was auch nach 2 Jahren Coronawahnsinn kein Wunder ist.

Ab 18:30 Uhr fand auf dem Alexanderplatz (Weltzeituhr), wie jeden Montag eine weitere Demo gegen den Coronawahnsinn statt. Dieses Mal waren schon vor dem Start mehr Menschen an der Weltzeituhr als bisher. Der Demozug ging pünktlich auf die Strecke, vorbei am Roten Rathaus über die Leipziger Str. Auf der Leipziger Straße war die Polizei der Meinung den Zug anhalten zu müssen um den Maskenball kontrollieren zu müssen.

Bei den ca. 3000 Menschen (in der Spitze) war das aber ein unterfangen, was nicht so Recht funktioniert hat. Als der Zug dann weiterging, bekam die eingesetzte 23. EHu noch Verstärkung von der 35. EHu.

Über die Friedrichstraße ging es weiter zum ZDF Hauptstadtstudio zur Zwischenkundgebung. Nach ca. 30 min ging der Zug über Unter den Linden zurück zum Alexanderplatz und der Endkundgebung. Leider haben sich sehr viele Menschen unterwegs verabschiedet und zogen Ihrer Wege. So war es der Polizei möglich während der Endkundgebung den Maskenwahnsinn durchzudrücken.

Dieses Mal machten die Herrschaften nicht mal vor Streamern halt und so wurde Fabi von Bewusstkritisch im Livestream angesprochen und mitgenommen. Nach meiner Einschätzung hat die Polizei nur darauf gewartet das die Menschen weniger werden um dann wieder Owi’s schreiben zu können.

Einige Menschen, die mir persönlich schon länger bekannt sind und die vorher in den Stadtbezirken gelaufen sind, äußerten sich sehr positiv über diesen Demozug.

Die nächste Demo zu der hoffentlich ganz viele Menschen erscheinen ist am 05.02.2022 ab 14:00 vor dem Neptunbrunnen.

Wer mich als unabhängiger Fotograf unterstützen möchte, kann dieses gerne HIER tun.

Spread the love