Mein Jahr 2021

der Wahnsinn nimmt kein Ende

Das Jahr 2021, was für ein verrücktes, aber auch gutes Jahr mit Höhen und Tiefen. Für mich fing es allerdings erst im März an. Gesundheitlich hat es mich Anfang des Jahres etwas aus der Bahn geworfen. Die 1. Demo für mich war am 13.03.2021 vor dem Bundesgesundheitsministerium mit ca. 1500 Selbstdenkende Menschen (Bericht).

<<< Einen Zusammenschnitt einiger Fotos als Video gibt es am Ende der Seite >>>
inkl. Downloadmöglichkeit

Es gab eine Demo, gegen diesen Wahnsinn der Regierung nach der anderen, eine Aktion nach der anderen. Große und kleine Demos, gute Aktionen und weniger gute Aktionen, aber alles hat sich gelohnt für mich, für mich als freier selbst denkender Mensch und als freier Fotograf.

Ich möchte jetzt nicht jede einzelne Demo/Aktion hier aufschlüsseln, meine ganzen Berichte dazu findet Ihr im Archiv mit Fotos und Videos.

Ich habe aus meinem privaten Umfeld etliche Menschen verloren, die der Meinung waren, ich habe eine Macke und bin nun zu einem Verschwörungstheoretiker geworden. Meine kritische Meinung und dass ich alles hinterfrage habe ich schon immer gehabt. Entstanden aus meiner Lebenserfahrung mit positiven und negativen Ereignissen. Ein Fazit daraus ist, das diese Menschen nie wirkliche Freunde waren, denn wahre Freunde akzeptieren die Meinung anderer.  Dafür freut es mich um so mehr, dass ich super nette und ehrliche Menschen kennengelernt habe, wovon ich heute einige auch als Freunde bezeichne. Hier einzelne Personen aufzuzählen wäre unfair, weil ich sicher welche dabei vergessen würden.

Leider rissen die Hiobsbotschaften der für mich inkompetenten Regierung nicht ab, was bei jedem an den Nerven zerrte, mal mehr mal weniger. Ich musste für mich auch erst einen Weg finden, um nicht verrückt zu werden. Aber durch meine wöchentlich genommen Auszeit von 1 bis 2 Tagen ohne Telegram und diverser anderer Medien habe ich das ganz gut für mich hinbekommen.

Am meisten hat mich aber die Gewalt der Polizei dieses Jahr geschockt und lässt mich bis heute nicht los. Ich habe Szenen gesehen und festgehalten, wo ich mich frage, was lernen diese größtenteils sehr jungen Polizisten auf der Polizeischule, werden diese dort so indoktriniert wie zu DDR-Zeiten? Diesen Menschen gehen auf friedliche Demonstranten los, egal ob jung oder alt. Selbst vor älteren Frauen wurde nicht halt gemacht und mit einer Brutalität zu Boden gebracht, was nichts mehr mit Rechtsstaatlichkeit zu tun hat. Haben diese Polizisten kein Gewissen mehr oder wird das vor dem Dienst abgelegt?

Es gab aber auch schönen Szenen im Jahr 2021, dazu zählen unter anderem „Pfingsten in Berlin“, der 01.08.2021 in Berlin, 28./29.082021 in Berlin, Studenten stehen auf in Dresden, Leipzig – FREIHEIT JETZT.

Allerdings war der 01.08.2021 in Berlin auch ein sehr trauriger Tag, in diesem Tag starb Sascha „El Chancho“, Gründungsmitglied der Partei „DieBasis“ während einer Polizeimaßnahme. Am 07.08.2021 fand dazu ein sehr bewegender Trauerzug in Berlin statt.

 

 

Trotz der ständigen Verbote von Demos in Berlin, ließen wir uns nicht aufhalten und gingen weiter auf die Straße um für unsere Rechte zu kämpfen. In etlichen 4 Augen Gespräche mit Polizisten merkte man auch, dass vielen diese Maßnahmen gegen die Demonstranten zu weit gingen. Trotzdem machten diesen mit und entschieden sich nicht für Ihr Gewissen.

Der Herbst brachte dann noch mehr Menschen auf die Straße, rund um Berlin gingen immer mehr Menschen Montags auf die Straße. Leider alle am Montag so das ich nicht immer und überall dabei sein konnte, also jede Woche ein neuer Ort. Über Königs Wusterhausen, Oranienburg und Bernau, wo es von Woche zu Woche immer mehr Menschen wurden. Menschen, die selber denken und dieser Regierung kein Vertrauen mehr entgegenbringen. Selbst geimpfte Menschen merkten nun, dass sie von den Politikern belogen und betrogen wurden und so schlossen sich auf geimpften Menschen den Protesten an.

Das Jahr neigt sich jetzt dem Ende zu und wir gehen jeden Montag weiter spazieren für Frieden, Freiheit und Demokratie.

Das Weihnachtsfest 2021, dürfte ich mit mittlerweile guten Freunden verbringen, dafür ein herzliches Dankeschön an alle diese tollen Menschen die dort waren.

Wir machen auch 2022 weiter und lassen uns nicht den Mund verbieten, wir sind keine Sklaven der Regierung und Politiker. Wir sind freie und Selbstdenkende Menschen.

Vielen Dank an ALLE aufrechten Menschen die immer dabei waren.

Mein besonderer Dank gilt:

Freedom Parade
Autokorso Freie Geister 4Gs
Autokorso Berlin
DieBasis Marzahn-Hellersdorf
Eltern stehen auf e.V.
Demokratischer Widerstand

und vielen mehr

Das gibt Kraft und Zuversicht für die Zukunft.

Wer mich als unabhängiger Fotograf unterstützen möchte, kann dieses gerne HIER tun.

Download “2021 in Bildern” 2021.mp4 – 472-mal heruntergeladen – 35 MB

4 Kommentare

  1. Danke für deine Fotos und geschichtliche Dokumentation. Du sprichst Vielen aus dem Herzen. Gerade jetzt erkennt man die Gesichter ehemaliger Freunde ganz genau. Bleibe stark und gesund! Danke!!!

Kommentare sind geschlossen.